"Katapultieren Sie Ihr Unternehmen an die Spitze, verschaffen Sie sich einen Wettbewerbsvorteil "

Marktgröße, Marktanteil und COVID-19-Auswirkungsanalyse für Milchprodukte nach Quelle (Rinder, Schafe, Ziegen und Kamele), nach Typ (Laktose und laktosefrei), nach Produkttyp (Milch, [Pulver und Flüssigkeit], Käse, Butter, Dessert, Joghurt und andere), nach Vertriebskanal (Supermärkte/Großmärkte, Fachgeschäfte, Convenience-Stores und Online-Einzelhandel) und regionale Prognose, 2023–2030

Region : Global | Format: PDF | Bericht-ID: FBI103890

 

WICHTIGE MARKTEINBLICKE

Der weltweite Markt für Milchprodukte wurde im Jahr 2022 auf 827,89 Milliarden US-Dollar geschätzt und soll von 890,15 Milliarden US-Dollar im Jahr 2023 auf 1.374,37 Milliarden US-Dollar im Jahr 2030 wachsen, was einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 6,40 % im Prognosezeitraum entspricht.

Die Milchlebensmittelindustrie umfasst die Milchproduktion, die Zubereitung für den Verkauf und die Herstellung von Milchprodukten. Es umfasst eine Vielzahl von Produkten wie Milch, Joghurt, Käse, Aufstriche, Eiscreme und andere. Die Nachfrage nach diesen Produkten nimmt insbesondere in Entwicklungsländern aufgrund des höheren Nährwerts von Milch und verwandten Lebensmitteln kontinuierlich zu. Marktteilnehmer konzentrieren sich auf die Einführung neuer Milchprodukte in unerschlossenen Regionen, um ihren Kundenstamm und ihre Marktpräsenz zu erweitern. Es wird erwartet, dass innovative und einzigartige Marketingstrategien die globale Reichweite der Hersteller erhöhen und ihnen lukrative Möglichkeiten bieten, ihre Milchprodukte im Prognosezeitraum zu bewerben und zu verkaufen.

COVID-19-AUSWIRKUNGEN


COVID-19-Pandemie störte die Lieferkette für Milchprodukte und schränkte das Marktwachstum ein

Die COVID-19-Pandemie hatte erhebliche Auswirkungen auf verschiedene Branchen, darunter auch den Milchlebensmittelsektor. Dies war auf die von den Regierungen verhängten Beschränkungen zurückzuführen, um gesellschaftliche Zusammenkünfte einzuschränken und die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Darüber hinaus hatten mehrere Faktoren, wie z. B. eine begrenzte Produktion aufgrund von Arbeitskräftemangel, eine verringerte Versorgung mit Rohstoffen und andere, einen großen Einfluss auf die Produktversorgung. Die Pandemie traf Hersteller von Milchprodukten wie Käse, Butter und anderen in mehreren Bereichen, darunter Produktion, Export und Import. In Ländern wie Neuseeland, Indien, Deutschland, China und den USA, die bedeutende Milchnahrungsmittelproduzenten sind, führte ein plötzlicher Rückgang der Produktion verarbeiteter Milchprodukte zu einem Überangebot an Milch in Lager- und Verarbeitungsanlagen.


Nach Angaben der Dairy Farmers of America hat beispielsweise die Pandemie, die mehrere Herausforderungen mit sich brachte und Hotels, Restaurants und Produktionsstätten schloss, zu einem Überangebot an Milch geführt. Dieses Szenario führte dazu, dass die Landwirte jeden Tag rund 3,7 Millionen Gallonen Milch abtransportierten.

NEUESTE TRENDS


Trend einer wachsenden Nachfrage nach Premium- und personalisierten Milchprodukten

Länder wie die USA, Deutschland, Italien, Frankreich, Spanien und andere haben eine deutliche Veränderung der Verbrauchernachfrage nach diesen Produkten verzeichnet. Durch die Pandemie ist das Bedürfnis der Verbraucher nach einer gesunden und nährstoffbasierten Ernährung deutlich gestiegen. Daher ist die Nachfrage nach hochwertigen, personalisierten und hochwertigen Milchprodukten auf Ernährungsbasis rasant gewachsen. Um den sich ändernden Verbraucherpräferenzen gerecht zu werden, bringen Marktteilnehmer neue Produkte auf den Markt, um mehr Kunden anzulocken. Beispielsweise kündigte Milkymist, ein bekannter Hersteller von Milchprodukten mit Sitz in Europa, im September 2022 die Einführung eines völlig neuen proteinreichen Joghurts unter seiner Marke Skyr an. Der Ankündigung des Unternehmens zufolge ist der neue Joghurt der einzige auf dem europäischen Markt mit einem Proteingehalt von 11 %.

Die Nachfrage nach nachhaltiger Milchproduktion nimmt bei den Verbrauchern aufgrund des zunehmenden Bewusstseins für die negativen Auswirkungen der Milchindustrie auf die Umwelt rapide zu. Darüber hinaus tragen die zunehmenden Sensibilisierungskampagnen von PETA zur wachsenden Nachfrage nach nachhaltigen Milchprodukten bei. Darüber hinaus hat der weltweit steigende Anteil laktoseintoleranter Menschen die Nachfrage nach laktosefreien Milchprodukten wie Käse, Desserts, Joghurt und anderen angeheizt. Dieser Faktor wird das globale Wachstum des Milchlebensmittelmarktes weiter ankurbeln.

Fordern Sie ein kostenloses Muster an um mehr über diesen Bericht zu erfahren.


ANTRIEBSFAKTOREN


Bevölkerungs- und Einkommenswachstum in Schwellenländern soll den Marktfortschritt vorantreiben

Laut den Daten des U.S. Census Bureau hat der asiatisch-pazifische Raum den höchsten Anteil an der Weltbevölkerung und liegt im Jahr 2023 bei rund 45,78 %. Dies ist vor allem auf die Präsenz extrem bevölkerungsreicher Länder wie China und Indien zurückzuführen. Diese Länder haben eine wachsende Säuglings- und Kleinkinderbevölkerung, was den Konsum von Milchprodukten stark ankurbelt.

Nach Angaben des U.S. Census Bureau machten China und Indien im Jahr 2022 beispielsweise 17,70 % bzw. 17,53 % der Weltbevölkerung aus.

Darüber hinaus werden nach Angaben der indischen Regierung etwa 70 % der im Land produzierten Milch selbst konsumiert. Somit treibt die wachsende Bevölkerung das Wachstum dieses Marktes voran.

In den Ländern Südamerikas leben bekanntermaßen die meisten Menschen in städtischen Städten. Länder wie Brasilien, Chile und Argentinien ziehen mit der Gründung neuer Startups in den Bereichen Lebensmitteltechnologie, Molkerei und E-Commerce große ausländische Direktinvestitionen an. Daher treiben das schnelle Wirtschaftswachstum des Landes und der höhere Anteil der städtischen Bevölkerung den Konsum von Milchprodukten in der Region voran.

Laut dem Dairy White Paper von Cargill ist Lateinamerika beispielsweise der vielfältigste Milchmarkt, wobei die relevantesten und vielversprechendsten Märkte Brasilien, Argentinien und Chile sind.

Starke Kultur von Milchprodukten in entwickelten Ländern zur Förderung des Marktwachstums

Milchprodukte wie Käse, Desserts, Butter und andere waren in nordamerikanischen Ländern wie den USA, Kanada und Mexiko kulturell wichtig. Der Milchkonsum ist in der Region in den letzten Jahren stetig gestiegen. Laut dem Dairy White Paper von Cargill trinken beispielsweise 90 % der Amerikaner täglich Milch. Die europäische Bevölkerung steht den ernährungsphysiologischen Aspekten dieser Produkte sehr positiv gegenüber. Somit wird die höhere Nachfrage nach Molke und Frischmilch in den kommenden Jahren erheblich zum Wachstum des Milchlebensmittelmarktes in der Region beitragen.

Außerdem wird in der europäischen Küche viel Käse verwendet; Die Region ist einer der größten Käsekonsumenten. Die hohe Nachfrage nach Käse ist darauf zurückzuführen, dass der Großteil dieses Produkts aus dem europäischen Raum stammt und daher ein wichtiger Bestandteil der Küche ist.

Zum Beispiel wurde der Gorgonzola-Käse nach Angaben der International Dairy Foods Association im Jahr 879 n. Chr. in der Poebene in Italien hergestellt. Danach wurde Italien im 10. Jahrhundert zum Zentrum der Käseherstellung in Europa.

BESCHRÄNKENDE FAKTOREN


Verschiebung der Verbraucherpräferenz hin zu pflanzlichen Alternativen, um das Marktwachstum einzudämmen

Die wachsende Zahl laktoseintoleranter und milchempfindlicher Menschen war in den letzten Jahren ein wichtiger Faktor für das schnelle Wachstum pflanzlicher Lebensmittel. Pflanzliche Milchprodukte verzeichnen vor allem in nordamerikanischen und europäischen Ländern eine starke Marktdurchdringung. Pflanzliche Produkte sind mittlerweile in mehreren Einzelhandelsgeschäften, Cafés und Restaurants zu finden. Viele Gastronomiebetriebe haben neue Sortimente pflanzlicher Getränke auf den Markt gebracht, um den sich verändernden Anforderungen ihrer Verbraucherbasis gerecht zu werden.

Im Januar 2020 kündigte die Starbucks Corporation beispielsweise die Einführung ihres Getränks auf Hafermilchbasis an, da die Verbrauchernachfrage nach veganer Milch steigt. Darüber hinaus gab das Unternehmen im Dezember 2021 bekannt, dass es den Aufpreis für seine pflanzlichen Milchgetränke in Großbritannien gesenkt hat.

Daher werden die schnelle Einführung pflanzlicher Milchprodukte und ihre zunehmende Durchdringung in Industrie- und Entwicklungsmärkten das Wachstum dieses Marktes bremsen.

SEGMENTIERUNG


Nach Quellenanalyse


Rinder sind aufgrund ihrer gesundheitlichen Vorteile die Hauptquelle für Milchprodukte

Je nach Herkunft ist der Markt in Rinder, Schafe, Kamele und Ziegen unterteilt.

Das Rindersegment dominiert den Markt, da es im Vergleich zu anderen landwirtschaftlichen Nutztieren als das Segment gilt, das das gesamte Futterprotein am effizientesten in Nahrungsmittel umwandelt. Darüber hinaus stehen zahlreiche Quellen für die Milchproduktion zur Verfügung, doch die meisten Verbraucher bevorzugen den Verzehr von Rindermilch aufgrund ihrer zahlreichen gesundheitlichen Vorteile. Rindermilch enthält im Vergleich zu anderen Milchsorten einen höheren Anteil an Vitaminen und Mineralstoffen und ist aufgrund des geringeren Protein- und Fettgehalts leicht verdaulich. Außerdem hat Rindermilch, wie zum Beispiel Kuhmilch, einen höheren Wasseranteil als Ziegen- und Kamelmilch. Aus diesem Grund ist Kuhmilch weniger dickmachend und daher vor allem bei Fitnessbegeisterten beliebter. Darüber hinaus wird die leichte Zugänglichkeit von Rindermilch den Verbrauch von Rindermilch auf dem Weltmarkt weiter steigern.

Schafmilch ist eine weitere bevorzugte Quelle für Milchprodukte, da moderne Verbraucher von ihren gesundheitsfördernden Eigenschaften angezogen werden, was sie zu einer der am besten geeigneten Alternativen für Kunden macht. Viele Forscher vermuten, dass die Herstellung von Käse aus „roher, nicht pasteurisierter Schafsmilch“ höhere Mengen an Vitamin A, ein größeres Proteinvolumen (fast doppelt so viel), konjugierte Linolsäure und Angiotensin-Converting-Enzym (ACE)-hemmende Peptide bieten kann als diejenigen, die in Rinder- und Ziegenmilch enthalten sind. Abgesehen von diesen Faktoren wird Ziegen- und Kamelmilch aufgrund ihrer einzigartigen ernährungsphysiologischen Eigenschaften auch weltweit konsumiert.

Um zu erfahren, wie unser Bericht Ihnen helfen kann, Ihr Unternehmen zu optimieren, Sprich mit Analyst


Nach Typanalyse


Milchlebensmittel auf Laktosebasis gewinnen aufgrund ihres hohen Konsums deutlich an Bedeutung

Je nach Typ wird der Markt in laktosehaltige und laktosefreie Milchprodukte unterteilt.

Das Laktosesegment hielt den größten Marktanteil. Laktose ist eine Zuckerart, die aus Galaktose und Glukose besteht und in der Milch als Energieüberträger fungiert. Es bietet auch verschiedene gesundheitliche Vorteile, wie z. B. die Stärkung der Aufnahme von Vitaminen und Mineralstoffen wie Mangan, Kalzium und Zink, die Unterstützung der Immunfunktion und die Gestaltung der Darmmikrobiota. Neben ihrer Verwendung in der menschlichen Ernährung wird Laktose auch häufig in der Pharma- und Lebensmittelindustrie verwendet, wo sie als Süßungsmittel oder in Tablettenformulierungen verwendet wird.

Laktosefreie Milchprodukte sind ebenfalls zum Mainstream geworden, vor allem aufgrund der weltweit steigenden Fälle von Laktoseintoleranz. Die neu aufkommende laktosefreie Milch hat bis auf den Laktosezucker nahezu das gleiche Nährstoffprofil wie Kuhmilch. Wie normale Kuhmilch liefert auch laktosefreie Milch Kalzium, Phosphor sowie die Vitamine A, D und B12. Der große Vorteil dieser Milchsorte ist ihre leichte Verdaulichkeit im Vergleich zu normaler Milch, was die Verbrauchernachfrage weiter steigern wird.

Nach Produkttypanalyse


Milch wird aufgrund seiner Vielseitigkeit immer beliebter

Basierend auf der Produktart wird der Markt in Milch, Käse, Butter, Dessert, Joghurt und andere unterteilt. Das Milchsegment ist aufgrund seiner Vielseitigkeit marktführend. Milch ist seit jeher das am häufigsten konsumierte Milchprodukt, da sie einen der wichtigsten Nährstoffe wie Vitamine und Mineralstoffe, insbesondere Kalzium, enthält. Milch gehört zu den Mehrzweckprodukten, die in einer Vielzahl von Lebensmitteln verwendet werden können, von herzhaften bis hin zu süßen Speisen. Käse ist ein weiteres häufig verwendetes Milchprodukt, da es eines der nährstoffreichsten Lebensmittel ist und reichlich Eiweiß, Mineralien und Fette liefert. Ähnlich wie Milch liefert auch Käse eine große Menge an Eiweiß und Kalzium, die für die Gesundheit von Muskeln und Knochen erforderlich sind. Zu den am häufigsten verwendeten Käsesorten gehören Mozzarella, Schweizer Käse und Cheddar, die häufig in verschiedenen Lebensmitteln wie Burgern, Pizza und Tacos verwendet werden.

Nach Vertriebskanalanalyse


Supermärkte/Hypermärkte bleiben aufgrund ihrer einfachen Erreichbarkeit dominant

Basierend auf dem Vertriebskanal ist der Markt in Supermärkte/Hypermärkte, Convenience-Stores, Online-Einzelhandel und andere unterteilt. Das Segment Supermärkte/Hypermärkte hat aufgrund der Verfügbarkeit verschiedener Produkte und deren einfacher Zugänglichkeit den maximalen Gewinn erzielt. Supermärkte sind im Allgemeinen große Geschäfte, die Grundnahrungsmittel und Convenience-Produkte anbieten. Der große Vorteil eines Supermarktbesuchs besteht darin, dass Verbraucher alle wichtigen Artikel problemlos unter einem Dach bekommen können, was ihnen viel Energie und Zeit spart.

Das Segment der Convenience-Stores wächst ebenfalls stetig, da diese Geschäfte eine breite Palette von Rabatten auf das gekaufte Produkt anbieten, was den Verbrauchern hilft, hochwertige Artikel zu angemessenen Preisen zu kaufen.

REGIONALE EINBLICKE


Asia Pacific Marine Collagen Market Size, 2019-2030 (USD Million)

Um weitere Informationen zur regionalen Analyse dieses Marktes zu erhalten, Fordern Sie ein kostenloses Muster an


Der asiatisch-pazifische Raum hielt im Jahr 2022 einen großen globalen Marktanteil bei Milchprodukten. Die Milchindustrie der asiatischen Länder gilt aufgrund des großen Verbrauchs dieser Produkte und ihrer zahlreichen Vorteile als der größte Sektor weltweit. Diese Entwicklung des Milchsektors ist auf die große lokale Verbraucherbasis, das schnelle Bevölkerungswachstum und den zunehmenden Trend zur Übernahme des westlichen Lebensstils zurückzuführen. Darüber hinaus steht der Verzehr proteinreicher Lebensmittel heutzutage im Mittelpunkt der Ernährung eines gesundheitsbewussten Menschen, da moderne Verbraucher nach einer Vielzahl „proteinreicher Produkte“ suchen, um einen nachhaltigen Lebensstil aufrechtzuerhalten. Laut den Friesland Campina Reports 2020, einer in den Niederlanden ansässigen Molkereigenossenschaft, wurde im Vergleich zu den Berichten von 2019 ein Anstieg der Nachfrage nach Milchprodukten um etwa 0,6 % beobachtet. Darüber hinaus behauptete der asiatisch-pazifische Raum den Daten zufolge seine Position als am schnellsten wachsender Markt, insbesondere im Milchsektor.

Um zu erfahren, wie unser Bericht Ihnen helfen kann, Ihr Unternehmen zu optimieren, Sprich mit Analyst


Nordamerika, zu dem die USA, Kanada und Mexiko gehören, wird voraussichtlich ein stetiges Wachstum verzeichnen. Die wachsende Milchproduktionskapazität, das umfangreiche Milchproduktportfolio und die Einführung effizienter Anbaumethoden werden den USA helfen, sich eine herausragende Position in der globalen Kuhmilchproduktion zu sichern. In der gesamten Lieferkette der Milchindustrie, vom Bauernhof über den Milcherzeuger bis zum Produktformulierer, fließen enorme Investitionen in die US-Milchindustrie, die dazu beitragen, das Milchgeschäft in der Region voranzutreiben. Nachdem der US-Markt seit einem Jahrzehnt ein bedeutender Importeur von Milchprodukten war, erzielte er einen Rekordwert bei den Exporten dieser Produkte. Die Exporte hatten im Jahr 2022 einen Wert von rund 9,5 Milliarden US-Dollar und erreichten nach Angaben der International Dairy Foods Association fast 141 Länder.

Europa gilt aufgrund seines vielfältigen Portfolios, seiner qualitativ hochwertigen Produktion und der strengen Sicherheitsstandards der Mitgliedsstaaten als die zweitgrößte Milchproduktionsregion der Welt. Nach Angaben der European Dairy Association produzierten die gemeinsamen Märkte der EU-27 im Jahr 2021 145 Millionen Tonnen Milchprodukte. Frankreich ist für seine reiche Käsekultur bekannt und produziert eine große Auswahl an hochwertigen Käsesorten, die sowohl im Inland als auch international genossen werden. Nach Angaben der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) importierte Frankreich im Jahr 2021 Käse im Wert von 2,5 Milliarden US-Dollar, die meisten Importe kamen aus Italien, den Niederlanden, Deutschland, Belgien und Spanien.

Die südamerikanische Milchindustrie leistet einen der größten Beiträge zur südamerikanischen Wirtschaft, da sie eine der Regionen mit dem größten Verbrauch von Milchprodukten weltweit ist. Brasilien ist mit fast 214 Millionen Einwohnern eines der am dichtesten besiedelten Länder Südamerikas und der Milchkonsum im Land wächst stetig.

Der Nahe Osten gilt als der vielversprechendste Markt im Milchsektor. Dies liegt daran, dass ein kontinuierlicher Wandel in den Essgewohnheiten der Verbraucher zu beobachten ist, wobei immer mehr Menschen von einer traditionellen Ernährung zu einer gesünderen, bequemeren und qualitativ hochwertigen Ernährung übergehen. Die Region wächst kontinuierlich mit einer starken Nachfrage nach einzigartigen Lebensmitteln, wie zum Beispiel aromatischen und biologischen Milchprodukten. Ein weiterer wichtiger Faktor, der für das Marktwachstum verantwortlich ist, ist der veränderte Lebensstil der Kunden und das steigende verfügbare Einkommen.

WICHTIGSTE INDUSTRIEAKTEURE


Hauptakteure konzentrieren sich auf die Produktentwicklung in neuen Regionen, um wettbewerbsfähig zu bleiben

Der Markt besteht aus lokalen Akteuren, und die Zahl dieser Akteure übersteigt die der internationalen Akteure. Lokale Unternehmen versuchen kontinuierlich, ihre länderübergreifende Präsenz im Lebensmittelgeschäft in neuen Ländern auszubauen. Angesichts der steigenden Nachfrage nach verschiedenen Produkten machen wichtige Akteure ihre Produkte auf internationalen Märkten verfügbar, indem sie Partnerschaften mit anderen lokalen Akteuren eingehen, um neue Produkte in den jeweiligen Märkten einzuführen. Beispielsweise führte Fonterra im März 2022 seine neuseeländische High-End-Käsemarke „Kapiti“ auf dem chinesischen Einzelhandelsmarkt ein, die voraussichtlich der steigenden Nachfrage nach High-End-Käseprodukten in China gerecht werden soll.

Liste der profilierten Schlüsselunternehmen:



  • Fonterra Co-operative Group Limited (Neuseeland)

  • Arla Foods Group (Dänemark)

  • Friesland Campina (Niederlande)

  • Unilever Plc (Großbritannien)

  • Danone S.A. (Frankreich)

  • Lactalis International (Frankreich)

  • Nestle S.A. (USA)

  • Dairy Farmers of America, Inc. (USA)

  • GCMMF (Indien)

  • The Kraft Heinz Company (USA)


WICHTIGSTE ENTWICKLUNGEN DER INDUSTRIE:



  • Mai 2023: Aavin ist eine Genossenschaft der Landesregierung, die die Einführung ihrer völlig neuen, mit den Vitaminen A und D angereicherten Milchprodukte angekündigt hat. Nach Angaben des Unternehmens handelt es sich bei diesen Neueinführungen um Schätzungen die Nachfrage nach angereicherten Milchprodukten auf dem Markt.

  • August 2022: Dairy Farmers of America (DFA) erwarb zwei Extended Shelf-Life (ESL)-Verarbeitungsanlagen von Smith Foods. Die beiden Verarbeitungsbetriebe befinden sich in Pacific (Missouri) und Richmond (Indiana) in den USA. Diese Betriebe wurden Teil der DFA-Abteilung für Milchmarken und firmierten als Pacific Dairy Solutions und Richmond Beverage Solutions.

  • Oktober 2022: Unilever ist eine Partnerschaft mit ASAP eingegangen, um seine Eiscreme zu vertreiben. Im Rahmen der Partnerschaft wird ASAP auch Eis und Snacks aus dem virtuellen Laden von Unilever, The Ice Cream Shop, liefern.

  • Juli 2022: GCMMF hat über 100 Produkte auf den Markt gebracht, darunter Produkte aus verschiedenen Kategorien. Zu diesen Produkten gehören Milchprodukte in verschiedenen Varianten von Ingwer, Tulsi und Kurkuma. Von diesen 100 Produkten basieren die meisten Produkte auf Milch. Daher half diese Produkteinführung dem Unternehmen, sein Geschäft durch die Erweiterung seines Produktportfolios auszubauen.

  • Oktober 2021: Die Lactalis Group übernimmt die europäische Käsemarke Leerdammer für 533,745 Millionen US-Dollar. Durch diese Übernahme erhielt Lactalis Zugang zum niederländischen Käsemarkt. Die Akquisition ermöglichte es der Lactalis-Gruppe auch, sich in den Niederlanden auf industrieller Ebene zu etablieren und ihre Aktivitäten in Deutschland, der Ukraine und Italien zu steigern.


BERICHTSBERICHT

Der Forschungsbericht bietet eine detaillierte Analyse des Marktes und konzentriert sich auf Schlüsselaspekte wie Hauptakteure, Quellen, Produkttypen, Wettbewerbslandschaft, Produktanwendungsbereiche und Marktanteil. Darüber hinaus bietet der Bericht Einblicke in die Markttreiber und Trends in der Milchlebensmittelbranche und beleuchtet wichtige Branchenentwicklungen. Zusätzlich zu den oben genannten Faktoren umfasst der Bericht mehrere Faktoren, die zum Wachstum des Marktes in den letzten Jahren beigetragen haben.

Umfangreiche Einblicke in den Markt gewinnen, Anfrage zur Anpassung






















































ATTRIBUT


DETAILS


Studienzeitraum


2019–2030


Basisjahr


2022


Geschätztes Jahr


2023


Prognosezeitraum


2023–2030


Historischer Zeitraum


2019–2021


Wachstumsrate


CAGR von 6,40 % von 2023 bis 2030


Einheit


Wert (Milliarden USD)


Segmentierung


Nach Quelle


  • Rinder

  • Schafe

  • Ziege

  • Kamel



Nach Typ


  • Laktose

  • Laktosefrei



Nach Produkttyp


  • Milch

    • Pulver

    • Flüssigkeit



  • Käse

  • Butter

  • Dessert

  • Joghurt

  • Andere



Nach Vertriebskanal


  • Supermarkt/Hypermarkt

  • Fachgeschäfte

  • Convenience-Stores

  • Online-Einzelhandel



Nach Region

Nordamerika (nach Quelle, Typ, Produkttyp, Vertriebskanal und Land)


  • USA (nach Typ)

  • Kanada (nach Typ)

  • Mexiko (nach Typ)


Europa (nach Quelle, Typ, Produkttyp, Vertriebskanal und Land)


  • Großbritannien (Nach Typ)

  • Frankreich (nach Typ)

  • Italien (nach Typ)

  • Spanien (nach Typ)

  • Russland (nach Typ)

  • Restliches Europa (nach Typ)


Asien-Pazifik (nach Quelle, Typ, Produkttyp, Vertriebskanal und Land)


  • China (nach Typ)

  • Indien (nach Typ)

  • Japan (nach Typ)

  • Australien (nach Typ)

  • Restlicher Asien-Pazifik-Raum (nach Typ)


Südamerika (nach Quelle, Typ, Produkttyp, Vertriebskanal und Land)


  • Brasilien (nach Typ)

  • Argentinien (nach Typ)

  • Restliches Südamerika (nach Typ)


Naher Osten und Afrika (nach Quelle, Typ, Produkttyp, Vertriebskanal und Land)


  • VAE (nach Typ)

  • Südafrika (nach Typ)

  • Restlicher Naher Osten und Afrika (nach Typ)



HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

Laut Fortune Business Insights belief sich die globale Marktgröße im Jahr 2020 auf 708,70 Milliarden US-Dollar und soll bis 2028 voraussichtlich 1.190,39 Milliarden US-Dollar erreichen.

Im Jahr 2020 lag der Marktwert in Nordamerika bei 118,3 Mrd. USD.

Mit einer CAGR von 6,39 % wird der Markt im Prognosezeitraum (2021-2028) ein stetiges Wachstum aufweisen.

Das Milchsegment wird voraussichtlich im Prognosezeitraum das führende Segment in diesem Markt sein.

Der erhöhte Pro-Kopf-Verbrauch von Milchprodukten ist ein wichtiger Treiber des Marktes

Danone S.A., Nestle S.A. und DuPont de Nemours, Inc. sind die Hauptakteure auf dem Markt.

Der asiatisch-pazifische Raum dominierte den Marktanteil im Jahr 2020.

Es wird erwartet, dass ein hoher Verbrauch von aromatisierter Milch das Marktwachstum unterstützt

Suchen Sie umfassende Informationen über verschiedene Märkte?
Nehmen Sie Kontakt mit unseren Experten auf

Sprechen Sie mit einem Experte
  • Nov, 2023
  • 2022
  • 2019-2021
  • 369

    LIZENZTYP WÄHLEN

  • $4850
    $5850
    $6850
    Buy Now

Personalisieren Sie diese Recherche

  • Detaillierte Forschung zu bestimmten Regionen oder Segmenten
  • Unternehmensprofile je nach Benutzeranforderung
  • Umfassendere Einblicke in Bezug auf ein bestimmtes Segment oder eine Region
  • Aufschlüsselung der Wettbewerbslandschaft nach Ihren Anforderungen
  • Andere spezifische Anforderungen zur Anpassung
Request Customization Banner

Client Testimonials

“We are happy with the professionalism of your in-house research team as well as the quality of your research reports. Looking forward to work together on similar projects”

- One of the Leading Food Companies in Germany

“We appreciate the teamwork and efficiency for such an exhaustive and comprehensive report. The data offered to us was exactly what we were looking for. Thank you!”

- Intuitive Surgical

“I recommend Fortune Business Insights for their honesty and flexibility. Not only that they were very responsive and dealt with all my questions very quickly but they also responded honestly and flexibly to the detailed requests from us in preparing the research report. We value them as a research company worthy of building long-term relationships.”

- Major Food Company in Japan

“Well done Fortune Business Insights! The report covered all the points and was very detailed. Looking forward to work together in the future”

- Ziering Medical

“It has been a delightful experience working with you guys. Thank you Fortune Business Insights for your efforts and prompt response”

- Major Manufacturer of Precision Machine Parts in India

“I had a great experience working with Fortune Business Insights. The report was very accurate and as per my requirements. Very satisfied with the overall report as it has helped me to build strategies for my business”

- Hewlett-Packard

“This is regarding the recent report I bought from Fortune Business insights. Remarkable job and great efforts by your research team. I would also like to thank the back end team for offering a continuous support and stitching together a report that is so comprehensive and exhaustive”

- Global Management Consulting Firm

“Please pass on our sincere thanks to the whole team at Fortune Business Insights. This is a very good piece of work and will be very helpful to us going forward. We know where we will be getting business intelligence from in the future.”

- UK-based Start-up in the Medical Devices Sector

“Thank you for sending the market report and data. It looks quite comprehensive and the data is exactly what I was looking for. I appreciate the timeliness and responsiveness of you and your team.”

- One of the Largest Companies in the Defence Industry
Wir verwenden Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wenn Sie diese Seite weiter besuchen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz.
X